Unsere Servicezeiten: Rund um die Uhr

0800 222 33 88
Rückruf vereinbaren
Ratgeber > Zahngesundheit > Zahnsanierung
01.12.2023 | 5:00

Zähne machen lassen: Wissenswertes rund um die Zahnsanierung

Gesunde und weiße Zähne haben einen wesentlichen Einfluss auf unser Selbstwertgefühl. Leidet ein Patient unter zahlreichen behandlungsbedürftigen Zähnen oder Zahnlücken, ist unter Umständen eine umfassende Zahnsanierung erforderlich. Welche Möglichkeiten es gibt, wenn Sie Ihre Zähne machen lassen, wie die Zahnsanierung abläuft und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

    • Die Zahnsanierung ist die Wiederherstellung oder Erhaltung der Zahnfunktion
    • Fehlende oder erkrankte Zähne machen die Zahnbehandlung erforderlich
    • Die Kosten, die Zähne machen zu lassen, sind vom Behandlungsumfang abhängig
    • Mit einer Zahnzusatzversicherung sichern gesetzlich Versicherte sich vor hohen Kosten
    Zähne machen lassen.

    Zähne machen lassen: Was ist eine Zahnsanierung?

    Von einer kompletten Zahnsanierung spricht man, wenn mindestens die Hälfte aller Zähne gemacht werden muss. Sind nur einzelne Zähne betroffen, handelt es sich um eine partielle Zahnsanierung. Der Zahnarzt versorgt die Zähne, um die Funktion zu erhalten oder wiederherzustellen.

    Warum ist eine Zahnsanierung notwendig?

    Es gibt verschiedene Gründe für eine umfassende Zahnbehandlung:

    Vernachlässigung der Zahnpflege

    Vernachlässigte und unzureichende Mundhygiene kann dazu führen, dass die Zähne sich in einem schlechten Zustand befinden. Bakterien haben die Chance, sich auszubreiten und verursachen Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis.

    Aufschieben regelmäßiger Zahnarzttermine

    Besonders häufig kommt die Komplettsanierung bei Angstpatienten vor. Die Betroffenen meiden jahrelang Kontrolltermine und ignorieren Zahnprobleme. Im Laufe der Zeit werden aus anfänglich kleinen Entzündungen ernsthafte Erkrankungen und eine Behandlung ist unaufschiebbar. In diesen Fällen ist unter Umständen eine Behandlung unter Narkose eine gute Entscheidung. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber „Vollnarkose beim Zahnarzt: Kosten und Ablauf der Zahnbehandlung“.

    Unfälle 

    Durch einen Unfall können Zähne abbrechen oder komplett verloren gehen. Damit es nicht zu Fehlstellungen oder weiteren Beeinträchtigungen kommt, ist eine zeitnahe Behandlung wichtig.

    Erkrankungen

    Verschiedene Erkrankungen beeinträchtigen die Mundgesundheit und können zu Zahnerkrankungen und Zahnschäden führen. Auch bei Tumorpatienten ist eine umfassende Zahnwiederherstellung zu empfehlen, um das Entzündungsrisiko zu reduzieren. Gerade wenn eine Strahlentherapie im Kopf- und Halsbereich geplant ist, raten die Experten zu einer vorherigen zahnärztlichen Behandlung.

    Frau mit Handschuhen zeigt ihre schiefen Zähne.

    Kieferfehlstellungen und fehlende Zähne

    Zahnfehlstellungen oder fehlende Zähne können dazu führen, dass die Funktion der Zähne eingeschränkt ist, was unbehandelt weitere Beschwerden verursachen kann. In diesen Fällen rät der Arzt, die Zähne machen zu lassen.

    Ästhetische Gründe

    Nicht immer sind gesundheitliche Gründe ausschlaggebend für das Vorhaben. Fehlende oder schief stehende Zähne können das Selbstbewusstsein des Betroffenen stark beeinträchtigen, unter Umständen fällt es schwer, zu sprechen oder zu lachen. Um weiter am sozialen Leben teilhaben zu können, ist die Zahnbehandlung sinnvoll.

    Zähne machen lassen: Wie behandelt der Zahnarzt?

    Welche Behandlung der Zahnarzt empfiehlt, ist vom Befund abhängig. In der Regel setzt sich die Zahnsanierung aus verschiedenen Schritten zusammen, wobei der Mediziner individuell entscheidet, welche Maßnahmen erforderlich sind:

    Der richtige Zahnersatz bei der Zahnsanierung

    Zahnersatz ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie. Welche Art dabei zum Einsatz kommt, ergibt sich aus dem Zustand der Zähne:

    • Kleinere Defekte: Handelt es sich lediglich um kleinere kariöse Stellen, kann der Zahnarzt die Defekte mit einer Füllung oder einem Inlay versorgen und so den Zahn stabilisieren und erhalten. Das ist nur möglich, wenn ausreichend Zahnsubstanz vorhanden ist.
    • Größere Zahndefekte: Ist mehr als die Hälfte des Zahnes durch Karies zerstört, rät der Zahnarzt zu festsitzendem Zahnersatz wie einer Krone oder einer Teilkrone.   
    • Fehlende Zähne: Fehlende Zähne oder Zähne, die nicht mehr erhalten werden können, können durch eine Brücke, Implantate oder Prothesen ersetzt werden. Welche Möglichkeiten in Betracht kommen, ist von der Größe der Lücke abhängig. Einzelne Lücken schließt der Zahnarzt mit einer Brücke, bei größeren Zahnlücken sind herausnehmbare Prothesen die richtige Wahl. Als festsitzende Alternative eignet sich ein Zahnimplantat.

    Welche alternativen Möglichkeiten zur Zahnsanierung gibt es?

    Patienten, die sich die Zähne aus ästhetischen Gründen machen lassen, können unter Umständen auf aufwendige Behandlungen verzichten. Möglicherweise ist eine Behandlung mit Veneers, die kleinere Fehlstellungen oder Zahnlücken abdecken, denkbar.

    Leidet der Patient unter stark verfärbten Zähnen, kommt eventuell ein Bleaching in Betracht.

    Idealerweise besprechen Sie Ihre konkreten Wünsche mit Ihrem Zahnarzt, der Ihnen geeignete Alternativen aufzeigt.

    Zu Beginn einer Zahnkorrektur untersucht der Zahnarzt den aktuellen Stand der Zähne.

    Zähne machen lassen: Wie ist der Ablauf?

    Am Anfang der Therapie prüft der behandelnde Mediziner den aktuellen Gesundheitszustand der Zähne und erstellt einen ausführlichen Befund. Aus dieser Analyse ergeben sich die erforderlichen Behandlungen und die voraussichtlichen Kosten.

    Als gesetzlich versicherter Patient erhalten Sie einen Heil- und Kostenplan zur Vorlage bei der Krankenkasse. Bevor die Behandlung beginnt, muss die Genehmigung der Krankenversicherung vorliegen.

    Zunächst versorgt der Zahnarzt in der Regel die erhaltungswürdigen Zähne mit Kronen oder Füllungen. Unter Umständen sind Wurzelkanal- oder Parodontosebehandlungen erforderlich.

    Im nächsten Schritt werden Zähne, die nicht gerettet werden können, entfernt. Ist die Extraktion mehrerer Zähne notwendig, versorgt der Mediziner den Patienten mit einem provisorischen Zahnersatz. In den folgenden Terminen werden die Lücken mit passendem Zahnersatz geschlossen.

    Wahl der Praxis: Wo kann ich meine Zähne machen lassen?

    Wichtig ist, dass Sie sich für eine Zahnarztpraxis entscheiden, in der Sie sich gut aufgehoben fühlen. Die Praxis oder Zahnklinik sollte ein umfangreiches Leistungsspektrum anbieten, um Sie bestmöglich zu versorgen. Vertrauen ist bei der Behandlung besonders entscheidend: Das Team sollte ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Sorgen haben. 

    Viele Patienten wählen eine Zahnbehandlung im Ausland, um sich die Zähne machen zu lassen. Im Vergleich zu einer deutschen Praxis sind die Kosten hier in der Regel günstiger. In diesem Fall empfiehlt sich eine sorgfältige Prüfung des Angebots. Von entscheidender Bedeutung ist, dass es keine Sprachbarrieren gibt und ihr Krankenversicherer auch Rechnungen für die Zahnbehandlung im Ausland übernimmt. Zudem sollte die Qualität des Zahnersatzes stimmen.

    Wie hoch sind die Kosten einer Zahnsanierung?

    Wie hoch die Kosten sind, wenn Sie sich die Zähne machen lassen, ist vom Umfang der Therapie abhängig.

    Die folgende Tabelle gibt einen Überblick, wie hoch die Rechnung bei einzelnen Zahnarztleistungen ausfallen kann:

    Art des Zahnersatzes Kosten
    Füllungen Zwischen 50 und 1.100 €
    Kronen Zwischen 300 und 1.100 €
    Brücken  Zwischen 500 und 2.500 €
    Implantat Rund 4.000 €
    Teilprothesen

    Zwischen 3.000 und 6.000 €

    Die Höhe der Kosten ist vor allem vom gewählten Material des Zahnersatzes abhängig. Entscheiden Sie sich für Zahnersatz aus Keramik, ist die Zahnarztrechnung entsprechend höher.

    Welchen Anteil übernimmt die gesetzliche Krankenkasse, wenn ich die Zähne machen lasse?

    Die Krankenkassen übernehmen 60 % der Regelleistung. Das heißt, Sie bekommen einen Festzuschuss, der unabhängig von der tatsächlichen Versorgung durch den Zahnarzt ist. Versicherte, die ein lückenlos geführtes Bonusheft vorlegen, können den Anteil der GKV auf 70 % (fünf Jahre) bzw. 75 % (zehn Jahre) erhöhen.


    Unser Tipp

    Egal ob Sie sich bei der Zahnsanierung für die Regelleistung oder eine leistungsstärkere Variante entscheiden – einen Teil der Zahnarztrechnung zahlen Sie aus eigener Tasche.

    Perfekt ist daher die Ergänzung der gesetzlichen Absicherung mit einer Zahnzusatzversicherung. Beim Münchener Verein haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen und sichern 75, 85 oder 100 % der Gesamtkosten ab. Der Versicherer übernimmt die Kosten für hochwertigen Zahnersatz wie Implantate oder Keramik-Inlays.

    Am besten sorgen Sie rechtzeitig vor, denn wenn der Mediziner bereits zu einer Zahnbehandlung rät, erhalten Sie in aller Regel keine Leistungen von der Versicherung.

    Immer gut abgesichert. Mit dem Testsieger-Tarif des Münchener Verein.

    • Sofortleistung ohne Wartezeit
    • Inkl. Zahnersatz
    • Inkl. Bleaching

    Berechnen Sie jetzt Ihren Beitrag für unseren Tarif ZahnGesund 100:

    Ihr Monatsbeitrag nur
    Loader

    Fazit: Sorgfältige Planung der Zahnsanierung

    • Wenn Sie sich die Zähne machen lassen, sind eine sorgfältige Planung und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Zahnarztpraxis unerlässlich.
    • Der Dentist erstellt einen individuellen Heil- und Kostenplan, der genau zeigt, welche Maßnahmen erforderlich sind und welche Kosten anfallen.
    • Im besten Fall sorgen Sie mit einer sorgfältigen Mundhygiene und regelmäßigen Kontrollterminen bei Ihrem Zahnarzt dafür, dass eine umfangreiche Zahnsanierung nicht notwendig wird.

    Hinweis: Unsere Artikel liefern allgemeine Informationen zu möglichen zahnärztlichen Behandlungen, ohne dass damit ein Rechtsanspruch auf Leistungen aus unseren Zahnzusatzversicherungen abgeleitet werden kann. Es gelten die entsprechenden Vertragsgrundlagen (AVB sowie die jeweiligen Tarifbedingungen). Leistungsanträge werden im jeweiligen Einzelfall auf Vorliegen der Voraussetzungen für einen Leistungsanspruch geprüft.

    Fragen und Antworten zum Thema "Zähne machen lassen"

    Ist es möglich, die Zähne komplett neu machen zu lassen?

    Gibt es mehrere behandlungsbedürftige oder fehlende Zähne, ist es möglich, die Zähne neu machen zu lassen. Der Zahnarzt erstellt einen individuellen Plan für die Zahnsanierung und zeigt auf, welche Zähne behandlungsbedürftig sind.

    Was wird bei einer Zahnsanierung alles gemacht?

    Bei einer Zahnsanierung geht es darum, die Zähne wiederherzustellen oder zu erhalten. Welche konkreten Behandlungen erforderlich sind, hängt immer vom Zustand der Zähne ab. Denkbar ist die Versorgung mit Prothesen, Kronen oder Brücken und Implantaten.

    Was kostet es, die Zähne machen zu lassen?

    Die Kosten für eine Zahnsanierung ergeben sich aus den erforderlichen Behandlungen. Für eine Zahnbrücke müssen Patienten mit Kosten zwischen 500 und 2.500 € rechnen, für Implantate werden bis zu 4.000 € fällig. Der konkrete Aufwand ist immer von der Anzahl der Zähne und der Art des Zahnersatzes abhängig.

    Wo kann man am besten die Zähne neu machen lassen?

    Idealerweise lassen Sie sich die Zähne bei einem Zahnarzt oder einer Zahnklinik Ihres Vertrauens machen. Durch geringere Personal- und Materialkosten sind Zahnsanierungen im Ausland günstiger. Wichtig ist, bei diesen Behandlungen auf Leistung und Qualität zu achten und die Angebote im Voraus genau zu prüfen.

    Was kann man tun, wenn kein Geld für neue Zähne da ist?

    Gesetzlich Versicherte haben unter bestimmten Umständen Anspruch auf eine sogenannte Härtefallregelung, die bei einer bestimmten Einkommenshöhe greift. Betroffene sollten sich mit ihrer Krankenversicherung in Verbindung setzen. Eine gute Idee ist eine rechtzeitige Absicherung gegen hohe Zuzahlungen mit einer Zahnzusatzversicherung.

    Quellen

    Quintessence Publishing: www.quintessence-publishing.com
    Dentolo: www.dentolo.de
    Zahnarztpraxis im Lehel: www.zahnarzt-lehel.de 
    Zukunft Zahn: info.zukunftzahn.de 
    Mundwerk: www.mundwerk-paf.de

    Alle abgerufen am 20.10.2023 

    Empfohlene Artikel

    Weitere Artikel zum Thema "Zahngesundheit" finden Sie hier:

    Lachgas beim Zahnarzt: Wissenswertes zu Wirkung, Ablauf & Kosten

    Lachgas beim Zahnarzt: Wissenswertes zu Wirkung, Ablauf & Kosten

    Die Angst vorm Zahnarzt ist bei einigen Patienten so groß, dass sie dringend notwendige Behandlungen immer wieder verzögern. Durch die Verschiebungen…

    Lachgas beim Zahnarzt: Wissenswertes zu Wirkung, Ablauf & Kosten
    Zahnschmerzen nach Füllung: Was sind die Ursachen und wann sollte ich zum Zahnarzt?

    Zahnschmerzen nach Füllung: Was sind die Ursachen und wann sollte ich zum Zahnarzt?

    Zahnschmerzen nach einer Füllung sind normal und klingen in der Regel nach einiger Zeit ab. Gerade nach einer aufwändigen Behandlung kann es einige…

    Zahnschmerzen nach Füllung: Was sind die Ursachen und wann sollte ich zum Zahnarzt?

    Zahnzusatzversicherung

    Sichern Sie sich vor hohen Zahnarztkosten ab. Jetzt informieren und online abschließen!

    Zahnzusatzversicherung