Die MV Fondswelt

Alles Wichtige mit einem Klick

Brent Crude Oil

laden...

MDAX

laden...

DAX

laden...

Gold

laden...

TecDAX

laden...

EURUSD

laden...

Dow Jones

laden...

NASDAQ 100

laden...

EuroSTOXX50

laden...

NIKKEI 225

laden...

Zuletzt aktualisiert am:

Unser Partner Morningstar

Durch Morningstar alle Fonds auf einen Blick. Schnell und einfach zu den Kursdaten, Fondsinfos und weiteren Informationen.

Zur Fonds-ÜbersichtZum Glossar Zu den Fonds-KategorienZum Morningstar Rating

Kostengünstig - die Renditechancen weltweiter Kapitalmärkte nutzen.

Aktives Management durch renommierte deutsche Vermögensverwalter.

Qualitätsfonds - Attraktiv kombiniert in einem Paket.

Fondsgebundene Altersvorsorge für wertorientierte Kunden.

News vom Kapitalmarkt

Deutsche Bank-Aktie schmiert ab, DAX leidet unter Handelsstreit - und was Anleger sonst noch wissen müssen

Auslöser der Kursverluste beim DAX war der Streit um den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei. Er wurde zuvor von den USA auf die Schwarze Liste gesetzt. Damit sei die Chance auf eine schnelle Lösung des Zollkonflikts zwischen den beiden weltgrößten Wirtschaftsmächten gering, sagte Analyst David Madden vom Online-Broker CMC Markets.<!

Huawei-Streit drück auf DAX - Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief

Kopfschmerzen bereitete Investoren der Streit über Huawei, nachdem die USA den chinesischen Netzwerkausrüster auf die Schwarze Liste gesetzt hatten. Die Chance auf eine schnelle Lösung des Zollkonflikts zwischen den beiden weltgrößten Wirtschaftsmächten sei damit gering, sagte Analyst David Madden vom Online-Broker <a...

Aktien New York Schluss: Schwächer - Sorgen um Handelsstreit nehmen zu

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach drei Gewinntagen in Folge sind die US-Aktienmärkten mit Verlusten ins Wochenende gegangen. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) notierte am Freitag über weite Strecken moderat im Plus, fiel im späten Handel jedoch ab und schloss mit einem Minus von 0,38 Prozent bei 25...

Dürr-Aktie rutscht ab, DAX schließt im Minus - und was Anleger sonst noch wissen müssen

Top-Gesprächsthema unter Börsianern war die Meldung, dass die USA bis auf weiteres keine Sonderzölle auf Autos und Autoteile aus Europa verhängen werden. US-Präsident Donald Trump kündigte an, eine Entscheidung über solche Sonderzölle um bis zu sechs Monate zu verschieben. Dieser Entschluss dürfte vor allem deutsche Hersteller wie <a...

DAX gibt ein Prozent nach - Delivery Hero-Aktie verliert

Anleger scheuten wegen des Zollstreits das Risiko. "Die Verhandlungen stehen auf des Messers Schneide", warnte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. "Ein Scheitern der Gespräche war noch nie so wahrscheinlich wie jetzt." Die Regierung in Peking reagierte auf den US-Bann auf Produkte des chinesischen...

Aktien New York Schluss: Anleger honorieren positive Konjunkturdaten

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind dank guter Wirtschaftsdaten und Unternehmenszahlen auch am Donnerstag auf Erfolgskurs geblieben. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) schloss mit einem Plus von 0,84 Prozent bei 25 862,68 Punkten. Der breit gefasste <a...

DAX baut Gewinne aus - und was Anleger sonst noch wissen müssen

Am deutschen Aktienmarkt haben Anleger am Donnerstag wieder Fuß gefasst. Nach einem schwächeren Start legte der DAX dann im Tagesverlauf deutlich zu. Für gute Schub sorgte am Nachmittag der starke Start der US-Börsen in Übersee. Der Dow Jones legte zur Eröffnung um rund ein...

DAX stärker - Anleger fassen wieder Mut - Thyssenkrupp-Aktie im Aufwind

Insidern zufolge will US-Präsident Donald Trump die Entscheidung über Strafzölle auf europäische Autos um bis zu sechs Monate verschieben. Parallel dazu stellte US-Finanzminister Steven Mnuchin die Fortsetzung der Handelsgespräche mit China in der kommenden Woche in Aussicht. Mexiko steht nach eigenen Angaben zufolge kurz davor, den Streit mit...

*Die Deutsche Bank Real-Time Indikationen basieren auf Preisen von der Deutschen Bank emittierten Produkten. Diese Produkte versuchen, den jeweiligen Index 1:1 zu tracken. Die Preisstellung erfolgt börsentäglich zwischen 09:15 und 17:15 Uhr.