Ratgeber > Gesundheit > Ist die Krankenhauszusatzversicherung sinnvoll
14.11.2022 | 7:30

Ist die Krankenhaus-Zusatzversicherung sinnvoll und was muss ich beachten?

Niemand liegt gern im Krankenhaus, jeder Patient möchte so schnell wie möglich genesen. Im Schnitt lag die Verweildauer von Krankenhauspatienten nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung im Jahr 2018 bei etwas mehr als sieben Tagen, wobei der stationäre Aufenthalt abhängig von der Fachrichtung auch deutlich länger dauern konnte. Mit einer ausgezeichneten Versorgung und der richtigen Therapie steigen die Chancen auf eine schnellere Heilung. Doch bestimmte Wahlleistungen übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht, sodass Sie einige Kosten aus eigener Tasche zahlen müssen.

  • Die Krankenhauszusatzversicherung ist eine Ergänzung zur gesetzlichen Grundversorgung.
  • Sie übernimmt Kosten für ein Ein- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung und die freie Krankenhauswahl.
  • Jeder gesetzlich Versicherte, der diese Wahlleistungen in Anspruch nimmt, profitiert von der Police - unabhängig vom Alter. 
  • Die Beiträge sind vom Alter und den Leistungen des Versicherers abhängig.
    Krankenhausversicherung sinnvoll -  Ratgeber Gesundheit - Münchener Verein

    Was ist eine Krankenhauszusatzversicherung? 

    Die Krankenhauszusatzversicherung ist eine private Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung. Der Patient hat bei dieser Police Anspruch auf privatärztliche Leistungen, die nicht über den gesetzlichen Schutz abgedeckt sind.

    Wie funktioniert die stationäre Zusatzversicherung? 

    Wahlleistungen wie privatärztliche Leistungen (Chefarzt), bessere Unterkunft im Einbett/Zweibett-Zimmer rechnen Krankenhäuser nicht mit der Krankenkasse, sondern mit dem Patienten ab. Diese Rechnungen reichen Sie bei Ihrer privaten Zusatzversicherung zur Erstattung ein. Welche Kostenerstattungen die private Zusatzversicherung Krankenhaus bietet, hängt vom Anbieter und Ihrer konkreten Tarifwahl ab.

    Wenn Sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, erhalten Sie in der Regel eine medizinisch notwendige Grundversorgung. Der diensthabende Arzt übernimmt die Behandlung und Sie werden in einem Mehrbettzimmer untergebracht.

      Eine Krankenhauszusatzversicherung kann den Aufenthalt angenehmer gestalten und Heilungschancen verbessern - Ratgeber Gesundheit - Münchener Verein

      Krankenhauszusatzversicherung: Ist die Ergänzung zur gesetzlichen Vorsorge sinnvoll?

      Wenn Sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, erhalten Sie eine Grundversorgung, die medizinisch notwendig ist. Der diensthabende Arzt übernimmt die Behandlung und Sie werden in der Regel in einem Mehrbettzimmer untergebracht.


      Wir alle möchten uns und unsere Lieben im Krankheitsfall bestens versorgt wissen und in bestimmten Fällen Wahlleistungen wie die Behandlung durch einen Spezialisten in Anspruch nehmen, um die Heilungschancen zu verbessern. Genau hier greift der Schutz einer privaten Krankenhauszusatzversicherung, die verschiedene Zusatzleistungen absichert. Die zusätzliche Absicherung ist also sehr empfehlenswert.

      Lohnt sich die Krankenhauszusatzversicherung für Schwangere & Kinder?

      Das Babyzimmer ist eingerichtet, die Vorfreude ist groß und plötzlich muss die werdende Mutter ins Krankenhaus. In dieser emotional belastenden Zeit ist die Krankenhauszusatzversicherung eine sinnvolle Ergänzung der Kassenleistungen. Sie profitieren damit von verschiedenen Wahlleistungen wie der Behandlung durch einen Spezialisten, was in einigen Fällen sehr hilfreich sein kann. Nach der Entbindung sind Mutter und Baby froh, wenn sie sich in einem Ein- oder Zweibettzimmer zurückziehen können.

      Eltern möchten nur das Beste für Ihre Kinder, das gilt besonders für einen möglichen Krankenhausaufenthalt. Der Gedanke, dass das Kleine allein im Krankenhaus liegen muss, ist für Mutter und Vater nur schwer zu ertragen. Eine Krankenhauszusatzversicherung übernimmt Kosten für medizinisches notwendiges Rooming-in und sorgt dafür, dass eine Begleitperson dem kleinen Patienten zur Seite steht. Wenn die Begleitperson mit aufgenommen werden soll, muss das Kind versichert sein.

      Wann ist Rooming-in bei Kindern medizinisch notwendig?

      Die nach Vorleistung der GKV verbleibenden Kosten für Rooming-in bei Kindern werden übernommen, wenn der Kinderarzt/Krankenhausarzt die Notwendigkeit bescheinigt. Gründe könnten sein: 

      • Die Behandlung kann nur in Anwesenheit der Begleitperson durchgeführt werden.
      • Die Kommunikation mit dem Kind ist sonst schwer möglich.
      • Durch den Krankenhausaufenthalt sind ohne stationäre Aufnahme der Eltern psychische Schäden beim Kind zu erwarten.

       

      Welche Leistungen bietet die stationäre Zusatzversicherung?

      Eine private Zusatzversicherung für das Krankenhaus beinhaltet verschiedene Kernleistungen:

      Die Krankenhauszusatzversicherung übernimmt Kosten für ein Ein- oder Zweibettzimmer -  Ratgeber Gesundheit - Münchener Verein

      Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer

      Kassenpatienten werden in der Regel in Mehrbettzimmern untergebracht. Besteht eine medizinische Notwendigkeit, den Patienten in einem Einzelzimmer unterzubringen, etwa weil eine ansteckende Infektion vorliegt, gehen diese Kosten zulasten der gesetzlichen Krankenkasse.

      Wer aus persönlichen Gründen in einem Ein- oder Zweibettzimmer liegen möchte, zahlt eine Tagespauschale, die die Kliniken in Eigenregie nach den Vorgaben des Krankenhausentgeltgesetzes festlegen. Demnach dürfen die Kosten nicht in einem unangemessenen Verhältnis zu den Leistungen stehen. Die Preise orientieren sich an den Kosten für ein Mehrbettzimmer: Für ein Einzelzimmer gilt ein Aufschlag von 80 Prozent, für ein Zweibettzimmer verlangen Kliniken 30 Prozent mehr. Die Krankenhauszusatzversicherung übernimmt die Kosten für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.

      Entscheiden Sie sich für einen KlinikGesund-Tarif des Münchener Verein, erstattet der Versicherer auch Ausgaben für zusätzlichen Komfort etwa für durch das Krankenhaus in Rechnung gestellte Komfortleistungen (verbesserte Verpflegung durch das Krankenhaus, Bereitstellungskosten für Telefonanschluss, WLAN, TV und Radio).

      Besser zusatzversichert im Krankenhaus mit KlinikGesund.

      • Freie Arzt- und Klinikwahl
      • Unterbringung im Komfortzimmer
      • Ersatz-Krankenhaustagegeld

      Berechnen Sie jetzt Ihren Beitrag für unseren Top-Tarif KlinikGesund Premium in der Supergünstig-Variante:

      Ihr Monatsbeitrag nur
      Loader
      Eine gute Krankenhauszusatzversicherung übernimmt die Kosten für eine Chefarztbehandlung - Ratgeber Gesundheit - Münchener Verein

      Chefarztbehandlung

      Im Rahmen der Grundversorgung behandelt Sie der diensthabende Arzt. Bevorzugen Sie die Behandlung durch einen Wahlarzt mit besonderer Expertise, können Sie diese Leistungen separat hinzubuchen. Die Kosten dafür müssen Sie selbst zahlen oder mit einer stationären Zusatzversicherung absichern.

      Haben Sie mit einem Arzt Ihrer Wahl einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen, werden auch die Leistungen anderer Ärzte, die im Zusammenhang mit dieser Therapie stehen, privat abgerechnet. Die privaten Leistungen ermitteln Mediziner nach der Gebührenordnung für Ärzte, kurz GOÄ. In der GOÄ gibt es für jede Leistung eine bestimmte Gebühr, die dem Aufwand nach zu einem höheren Satz abgerechnet werden kann. Der Regelsatz beträgt das 2,3-fache dieser Gebühr, bei komplexen Behandlungen kann der Arzt auf das bis zu 3,5-fache (Höchstsatz) anpassen. In bestimmten Fällen berechnen Spezialisten Kosten, die über diesem Satz liegen. Eine gute Krankenhauszusatzversicherung erstattet auch Kosten, die über den Höchstgrenzen der Gebührenordnung liegen.

      Wichtiges Leistungsmerkmal einer stationären Zusatzversicherung ist die freie Arzt- und Krankenhaus-Wahl - Ratgeber Gesundheit - Münchener Verein

      Freie Arzt- und Krankenhauswahl

      Üblich ist die Einweisung in das nächstgelegene Krankenhaus. Oftmals wird dabei nicht berücksichtigt, ob es dort einen Spezialisten für Ihre Behandlung gibt. Bei der stationären Zusatzversicherung sind Sie auch hier auf der sicheren Seite: Sie können sich Ihren Anforderungen entsprechend die Klinik aussuchen und bei Ihrer Entscheidung auch Fachärzte, die dort praktizieren, berücksichtigen.

      Gut zu wissen

      Leistungsstarke Krankenhauszusatzversicherungen leisten nicht nur für einen Krankenhausaufenthalt, sondern übernehmen auch Kosten, wenn Sie sich nur für eine ambulante OP in der Klinik aufhalten und das Krankenhaus nach der Behandlung wieder verlassen.

      Welche Leistungen deckt die private Krankenhauszusatzversicherung nicht ab?

      Wenn Sie sich für eine stationäre Zusatzversicherung entscheiden, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen. Dennoch leisten die Versicherer nicht unbedingt jede Zusatzleistung, hier lohnt sich also ein Blick in die Tarifbedingungen. Folgende Einschränkungen sind möglich: 

      • Kostenerstattungen erst nach einer Wartezeit 
      • Keine Kostenerstattungen für Privatkliniken ohne eine Kassenzulassung 
      • Keine Leistungen für Reha-Aufenthalte oder Kuren

       

      Gut zu wissen

      Der Münchener Verein verzichtet auf Wartezeiten in seinen KlinikGesund-Tarifen. Zudem erhalten Sie ein Kurtagegeld bis zu 28 Tage je Versicherungsjahr erstattet, wenn eine stationäre Heilbehandlung vorausgegangen ist und die Maßnahme binnen 14 Kalendertagen nach der Entlassung begonnen wurde. Informieren Sie sich hier über das Angebot des Münchener Verein.

      Welche Kosten übernimmt die Krankenhauszusatzversicherung?


      Für Patienten sind die Krankenhauskosten oftmals schwer abzuschätzen. Die folgenden Erstattungsbeispiele zeigen Ihnen, wie die stationäre Zusatzversicherung abrechnet.

      Die Kosten für eine Bypass- OP mit einem Aufenthalt im Krankenhaus von 21 Tagen können wie folgt aussehen:

       

      Ohne Zusatzversicherung
      Mit KlinikGesund Premium
      Pauschale Krankenhauskosten, durch die gesetzliche Krankenkasse gedeckt  - 14.000 € - 14.000 €
      Unterbringung im Einbettzimmer 2.520 € 2.520 €
      Zusätzliche Behandlungskosten, wie Chefarzt/Belegarzt, Narkose, Labor  4.500 € 4.500 €
      Gesamtkosten 7.020 € 7.020 €

      Eigenbeteiligung

      7.020 €

      0 € 

      Eine Meniskus-OP inklusive vier Tagen Aufenthalt im Krankenhaus könnte folgende Kosten hervorrufen:

       

      Ohne Zusatzversicherung
      Mit KlinikGesund Premium
      Pauschale Krankenhauskosten, durch die gesetzliche Krankenkasse gedeckt  - 3.500 € - 3.500 €
      Unterbringung im 1-Bett-zimmer 480 € 480 €
      Zusätzliche Behandlungskosten, wie Chefarzt/Belegarzt, Narkose, Labor 4 2.800 € 2.800 €
      Gesamtkosten 3.280 € 3.280 €

      Eigenbeteiligung

      3.280 €

      0 € 

      Was kostet eine gute Krankenhauszusatzversicherung?

      Eine pauschale Angabe zu den Kosten der stationären Zusatzversicherung gibt es nicht. Der Versicherungsschutz ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

      • Einstiegsalter der versicherten Person
      • Leistungsumfang der Absicherung 
      • Art des Tarifs (mit oder ohne Altersrückstellung) 
      • Gesundheitszustand des Versicherten (eventuell sind Zuschläge oder Ausschlüsse wegen bestehender Vorerkrankungen möglich)

      Gut zu wissen

      Mit steigendem Eintrittsalter steigen auch die Beiträge zur Krankenhaus-zusatzversicherung. Damit die Prämien kein großes Loch in das monatliche Budget reißen, empfiehlt Stiftung Warentest, im Alter von Mitte 40 an einen geeigneten Versicherungsschutz zu denken.

      Pro und contra: Krankenhauszusatzversicherung mit oder ohne Altersrückstellungen abschließen?

      Es gibt stationäre Zusatzversicherungen mit und ohne Altersrückstellungen. Bei Tarifoptionen mit Rückstellungen dienen die Rücklagen dazu, die Beiträge im Alter geringer zu halten. Sie zahlen in jungen Jahren einen Teil Ihrer Versicherungsprämie, um ein finanzielles Polster für die Zukunft aufzubauen. Das heißt, die Kosten für einen Tarif mit Altersrückstellung sind höher als bei einer Option ohne die Vorsorge fürs Alter. Dafür bleiben die Beiträge stabil und werden nur bei steigenden medizinischen Versorgungskosten angepasst.

      Die Entscheidung für oder gegen einen Tarif mit Rückstellungen hängt also vor allem mit der Einkommenssituation des Versicherten zusammen. Wenn Sie in jungen Jahren Wert auf bezahlbare und niedrige Beiträge legen, ist eine Option ohne Altersrückstellungen eine gute Wahl. Die Beiträge werden ohne Rücklagen kalkuliert und erhöhen sich mit steigendem Alter des Versicherten. Ein weiterer Vorteil: Wenn Sie noch nicht sicher sind oder die Police nur für einen bestimmten Zeitraum abschließen möchten, verlieren Sie bei einer Vertragsauflösung keine Rückstellungen.

      Wer bei Vertragsabschluss bereits an die Zukunft denkt und eine langfristige Vorsorge plant, sollte sich idealerweise für einen Tarif mit Altersrückstellung entscheiden.

      Tipp:

      Der Münchener Verein hält beide Tarifvarianten bereit: Es gibt eine Variante ohne Rückstellungen mit günstigen Beiträgen und eine weitere Option, bei der Sie von Anfang an auf Nummer sichergehen und Rücklagen bilden. Aber auch wenn Sie sich zunächst für den Tarif ohne Altersrückstellungen entschieden haben, ist das kein Problem: Beim Münchener Verein ist der Wechsel in die Rücklagenvariante jederzeit möglich!

      Besser zusatzversichert im Krankenhaus mit KlinikGesund.

      • Freie Arzt- und Klinikwahl
      • Unterbringung im Komfortzimmer
      • Ersatz-Krankenhaustagegeld

      Berechnen Sie jetzt Ihren Beitrag für unseren Top-Tarif KlinikGesund Premium in der Supergünstig-Variante:

      Ihr Monatsbeitrag nur
      Loader

      Zusatzversicherung Krankenhaus: Lohnt sich der Abschluss?

      Ob sich die Krankenhauszusatzversicherung als Ergänzung der gesetzlichen Absicherung lohnt, hängt von Ihrem individuellen Anspruch ab. Wenn Sie bei einem Krankenhausaufenthalt mehr als die Standardleistungen bevorzugen, liegen Sie mit der stationären Zusatzversicherung richtig. Gerade wenn Sie sich bei der stationären Unterbringung verschiedene Extras wünschen und Wert auf die Behandlung eines Spezialisten setzen, ist die zusätzliche Absicherung eine gute Wahl.

      Fazit - Krankenhauszusatzversicherung für Mehrleistungen bei einem stationären Aufenthalt

      • Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind nicht fest zugesichert und können vom Gesetzgeber jederzeit geändert werden. Entscheiden Sie sich für die Krankenhauszusatzversicherung, wissen Sie genau, welche Leistungen Sie bei einem Krankenhausaufenthalt erwarten können. 
      • Gerade wenn Sie Wert auf Zusatzleistungen und Behandlungen durch den Chefarzt legen, profitieren Sie von der Krankenhauszusatzversicherung, um die hohen Mehrkosten nicht aus eigener Tasche zu zahlen. 
      • Die Absicherung lohnt sich für jeden Versicherten und ist auch für Kinder ideal. Mit der stationären Zusatzversicherung sichern Sie sich eine Kostenübernahme für eine Begleitperson im Krankenhaus, was für kleine Patienten entscheidend zum Heilungsverlauf beitragen kann.

       

      Frau mit Headset lächelt - Münchener Verein Gesundheitsservices

      Sie haben Fragen?

      Wir rufen Sie gerne zu Ihrem Wunschtermin zurück und klären Fragen ganz unkompliziert.

      Quellen

      Stiftung Warentest: www.test.de  

      Finanztip: www.finanztip.de

      Verbraucherzentrale: www.verbraucherzentrale.de

      Alle abgerufen am 06.04.2022

      Empfohlene Artikel

      Weitere Artikel zum Thema "Zahngesundheit" finden Sie hier:

      Spannungskopfschmerzen lösen: Ursachen und Symptome erkennen

      Rund 40 Prozent aller Deutschen leiden mehrmals im Monat unter Kopfschmerzen, das zeigt eine Erhebung des Portals „Statista“ aus dem Jahr 2017. Weit…

      Spannungskopfschmerzen lösen: Ursachen und Symptome erkennen

      Tinnitus: Ursachen, Symptome & Behandlung

      Fast jeder kennt ein klingelndes, pfeifendes oder rauschendes Geräusch in den Ohren, das in der Regel innerhalb kurzer Zeit wieder verschwunden ist.…

      Tinnitus: Ursachen, Symptome & Behandlung

      Krankenhaus-Zusatzversicherung

      KlinikGesund – supergünstig & leistungsstark