Unternehmen > Der Münchener Verein > Jubiläums-Blog > Weg zum Fortschritt > Werbung im Wandel der Zeit

Werbung im Wandel der Zeit

Der Münchener Verein hat bereits zu Beginn seiner Gründung verstärkt auf flächendeckende Werbemaßnahmen gesetzt. Teils ernst, teils humorvoll und auch mal überspitzt präsentiert sich der Handwerksversicherer nach außen. So bleibt der Münchener Verein sich stets selbst treu – und zugleich auf der Höhe der Zeit. Wir haben tief in der Werbekiste gewühlt und die besten historischen Werbeplakate für Sie herausgesucht!

  • Historische Werbung des Münchener Verein
  • Humorvolle, ernste und überspitzte Anzeigen  
  • Die besten Anzeigen in der Slideshow

    Deutlich gewandelt hat sich die Werbung des Münchener Verein im Lauf der Zeit. In ihr spiegelt sich der Wandel der Gesellschaft und des Geschmacks über die Jahrzehnte. Sind die Anzeigen anfangs noch textlastig in Schwarz-Weiß, gibt es schon früh eine Entwicklung zu modernerer Schrift und graphischer Gestaltung. Doch auch Farbe und Bilder spielen bald eine Rolle. Witz und Humor dominieren ab den 1950er Jahren. So bleibt der Münchener Verein sich stets selbst treu – und zugleich auf der Höhe der Zeit.

    • Noch ganz schlicht Mitte der 1920er Jahre: reiner Text in Frakturschrift
    • Noch immer textlastig, aber deutlich grafisch gestaltet in den 1930ern
    • Zielgruppe Handwerk: Farbe und starke Bildsymbolik
    • Mit Witz in die 1950er Jahre: Anzeige zur Beitragsrückvergütung
    • Humor regiert – Anzeige aus den 1950er Jahren
    • Werbung innerhalb der Werbung in Form eines Litfaßsäulen-Plakats
    • Werbung auf Zündholzverpackungen 1963: pfiffige Cartoons
    • Werbung auf Zündholzverpackungen 1963: pfiffige Cartoons
    • Prospekte 1965: MV-Versorgungsmöglichkeiten für junge Handwerker, Hinterbliebenenversorgung für Ehefrauen, Steuertipps
    • Plakatwerbung des Verbandes der Lebensversicherungsunternehmen e. V., Karlsruhe
    • Plakatwerbung des Verbandes der Lebensversicherungsunternehmen e. V., Karlsruhe
    • Gemeinschaftswerbung für Unfall-Versicherungen 1965

      Ein wichtiges Instrument sind Gemeinschaftswerbungen der Verbände. Zwar wirken sie nur indirekt – als Verkäufer fungiert der Vermittler, der die Policen an Mann und Frau bringt. Die Gemeinschaftswerbung dient ihm dabei als Verkaufshilfe und Gesprächseinstieg. In den 1960er Jahren gibt es zum Beispiel mehrere Plakataktionen des Verbands der Lebensversicherungsunternehmen e. V. Sie zeigen Varianten eines Kindermotivs unter dem Titel „... ihnen zuliebe eine Lebensversicherung“. Die Unfall-Gemeinschaftswerbung in Inseraten, Plakaten und Werbefilmen trägt den Slogan „Der Unfall lauert überall – versichere dich“.

      Aufstieg zum modernen Dienstleister

      Nicht nur regional dehnt der Münchener Verein seine Geschäftsaktivitäten ab den 1950er Jahren aus. Nach und nach erweitert der Versicherer auch den…

      Aufstieg zum modernen Dienstleister

      Schwieriger Neustart: Durchstarten ins Wirtschaftswunder

      Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs setzt der Münchener Verein seine Tätigkeit in der bayerischen Landeshauptstadt fort. Da die Gebäude der…

      Schwieriger Neustart: Durchstarten ins Wirtschaftswunder